AP2 Arterkennung

Die Bestimmung der Art ist eine Grundvoraussetzung für die Untersuchung der regionalen und interregionalen Anpassung bei Weißeichen, da jede Art ein eigenes ökologisches Profil und potenziell unterschiedliche molekulare Anpassungen besitzt. Für Weißeichen ist dies jedoch eine anspruchsvolle Aufgabe, da mehrere Arten unter ähnlichen Standortbedingungen wachsen können und eine Hybridisierung zwischen den Arten möglich und häufig ist.

 

In Mitteleuropa wurden mehrere genetische Markersets etabliert, um Eichenarten zu identifizieren und ihre genetische Struktur zu bestimmen. Für den östlichen Mittelmeerraum sind die Informationen über die Genpools der Arten jedoch noch begrenzt. Daher wird ACORN ergänzende morphologische Bewertungen durchführen, um molekulare Marker für die Artenbestimmung in Südosteuropa zu etablieren.

Morhotypes2_edited.jpg

Morphologische Merkmale werden zunächst im Feld verwendet, um einen Eichentyp zu bestimmen. Insbesondere bei Weißeichen, können jedoch diese visuellen Merkmale mehrdeutig sein.

Daher kann eine anschließende molekulare Analyse verwendet werden, um Arten, Ökotypen und Hybridisierungen festzustellen.

Um DNA zu untersuchen, muss Gewebe von jedem Probenbaum im Feld entnommen werden (z.B. ein frisches Blatt). Dann wird jede Probe unter Verwendung eines spezifischen DNA-Markersatzes für Eichen analysiert. Jeder DNA-Marker entspricht einem polymorphen DNA-Locus, der speziesspezifische Eigenschaften (spezifische Allele) aufweist und daher zur Identifikation der Art verwendet werden kann.

Die linke Abbildung zeigt Blätter und Eicheln von verschiedenen Eichenarten: (oben links) Stieleiche, (oben rechts) Traubeneiche und (unten) potenzieller Hybrid.

P1020249_edited.jpg

Aufgaben:

  • Arterkennung (morphologische und molekulare Analyse)

  • Interspezifische Differenzierung,

  • Intraspezifische genetische Struktur

  • Herkunft der Studienpopulationen

Die Verbreitung der ACORN-Eichenarten

(zum Vergrößern anklicken)

Oak_distribution_3_edited_edited_edited.

Verteilungsdaten von EUFORGEN

AP-Koordination: AUTH (Leitung), FVA (Co-Leitung)